Klare Vertriebspolitik: Fachhandelsorientierung der Marke MEISTER

19.09.13

Die Marke MEISTER bekennt sich zum Fachhandel – uneingeschränkt. Das stellt Anforderungen an den Hersteller ebenso wie an die Fachhändler, die mit MEISTER in ihren regionalen Märkten agieren. Die MeisterWerke sehen sich im oberen Drittel des Marktes – diese Philosophie wird konsequent durchgehalten: In der Warengruppe Boden-Wand-Decke bedient man aus Meiste den Fachhandel mit einem Vollsortiment auf Premium-Niveau.


Geschäftsführer Ludger Schindler gibt sich programmatisch: „Zum Thema anspruchsvoller Boden-, Wand- und Deckengestaltung kann sich der kooperierende Fachhändler völlig auf die MeisterWerke als einzigen Lieferanten konzentrieren. Das Sortiment der MeisterWerke gibt das her. Und durch die Konzentration entsteht die Kraft der starken Gemeinschaft.“ 

Aber das exklusive Verhältnis zwischen Hersteller und Fachhandel ist keine Einbahnstraße: Beide Seiten treibt das gemeinsame Interesse, durch Verkaufsausstellung, Beratung und Service aus Kundenzufriedenheit Begeisterung werden zu lassen – bei wettbewerbsfähigen Margen. Dazu muss der Fachhandel Kompetenz demonstrieren. Seine Verkaufsfläche kann er mit dem neuen Markenauftritt von MEISTER wirkungsvoll aufrüsten, zur Aufrüstung der Fachberater stehen die ständig aktualisierten Schulungsprogramme in der Meister-Werkstatt zur Verfügung.

Ein weiteres Beispiel bietet die Qualität der Lieferlogistik aus Meiste: Dreißig eigene Lkw fahren feste Liefertouren mit wöchentlichem Lieferservice bei kundenindividuellen Bestell-Schlussterminen für die einzelnen Touren – eine wichtige Voraussetzung für den Handel, um ein großes Sortiment bei begrenzter Lagerhaltung und gleichzeitig hoher Lieferfähigkeit anzubieten.

Mit „100 Pro vom Fach“ geht man noch einen Schritt weiter: Diese neue Qualitätsoffensive umschließt alle drei Säulen Hersteller, Fachhandel und Fachhandwerk. Das Ziel: Mit einem lückenlosen Qualitätsnetzwerk den Kunden erstklassige Produkte zu garantieren, im Handel eine kompetente, individuelle Beratung zu leisten und schließlich durch das partnerschaftlich verbundene Handwerk eine fachmännische Montage ohne Wenn und Aber zu erbringen. Diesem Anspruch gerecht zu werden erfordert intensive Arbeit im Detail. In diesem Herbst wird das Konzept durch das webbasierte Handwerker-Portal für die Profis greifbar gemacht, in 2014 folgen der erste Handwerkertag bei den MeisterWerken und die Gründung eines Handwerkerclubs. Fachmännische Montage verlängert die Produkt-Lebenszeit – auch ein Stück nachhaltiges Wirtschaften, ökologisch wie ökonomisch.

 

Innovation - Nachhaltigkeit - Qualität

Die volle Innovationskraft der MeisterWerke hat sich zu dieser Hausmesse auf die höchste strategische Priorität ausgerichtet: Das Longlife Parkett®-Programm wurde komplett überarbeitet und auf rund 200 Premium-Produkte erweitert. Die Clusterung nach Themenwelten prägt als frischer, neuer Leitgedanke das umfangreiche Angebot: Natural Style, Pure Line, Colourful Grey, Luxury Affairs, New Classics, Wild Mountain und Perfect Basics stehen für die Inspiration durch europaweite Lifestyle-Trends. Diese Themenwelten veranschaulichen unterschiedliche Philosophien in Lebensart, Produktdesign und Materialität. An Original-Locations fotografierte Bilderwelten erzählen visuelle Geschichten, mit denen sich die Kundenzielgruppen identifizieren können. Sie regen die Gestaltungsphantasie an, geben Orientierung bei der Wahl des persönlichen Bodens und ziehen sich bis zu den Katalogen und zur PoS-Ausstattung durch: Ein gekonntes Hilfsmittel auch für die Fachberater. Der Marken-Anspruch „Räume voller Leben“ wird im wahrsten Sinne des Wortes greifbar.

Größter Umsatzträger im Hause MeisterWerke sind die Laminatböden. Schwerpunkt der modernen Kollektionen bleibt der vielfältige Landhausstil. 110 von den 210 Artikeln des aktuellen Sortiments sind neu. „Lang und breit“ fordern die Markttrends, etwas Besseres kann dem „Langdielenspezialisten“ aus Meiste nicht passieren. Der Synchronporendruck bringt authentische, tiefe Oberflächenstrukturen. Helle Farbtöne und eine ganze Palette warmer Erdtöne von hell bis dunkel in feinen Abstufungen entsprechen dem Käufergeschmack von heute und morgen. Zur Premium-Philosophie passt auch der Produktaufbau der MEISTER-Laminatböden. Dazu gehört die Antistatic-Ausstattung ebenso wie das patentierte Masterclic-Verlegesystem für leichte Montage und dauerhaft sicheren Fugenschluss. Die leisesten Vertreter ihrer Art im Markt sind die Varianten der Premium-Laminatböden, die dank Silence-Rückseitenkaschierung mit integrierter Trittschalldämmung ausgestattet sind. 

 

Die einzigartige Optik und Haptik der Nadura-Böden beruht auf der innovativen Wood-Powder-Technologie. Die MeisterWerke waren die ersten weltweit, die dieses Produkt erfolgreich in Serie hergestellt haben. Die Entwicklung zeigt, dass Innovationswille auch Tücken haben kann. So hatte die „A-Klasse“ des letzten Jahres den sprichwörtlichen „Elchtest“ nicht bestanden und wurde zurückgenommen. Aber absolut zu Recht glaubt man bei MEISTER an diese zukunftsweisende Technologie mit ihren vielen positiven Gebrauchseigenschaften. Jetzt geht es mit einem neuen Nadura-Produktaufbau in die entscheidende Runde. Sowohl am Boden als auch als bei den Wandpaneelen. Durch die stabile Aquasafe-Spezialplatte in der Mittellage sind die Dielen der neuen Nadura-Produkte besonders strapazierfähig, beständig und bruchfest. Nadura: Das bedeutet steinhart, aber holzwarm. Zur diesjährigen Hausmesse in Rüthen/Meiste nehmen die MeisterWerke ihre praktische Produktprüfung ganz sportlich: In einer Halle stellt die neue Generation der Produktgattung „Nadura“ beim MEISTER-Indoor-Kartrennen ihre ganz besonderen Qualitäten unter Beweis. 

Die MeisterWerke sehen sich als der einzige Anbieter, der das Thema Wandpaneele noch ausbaut. Man kann diesen Bereich „vorwärts“ spielen – Schönheit und Gestaltungswünsche stehen im Vordergrund – oder auch „rückwärts“, dann wird es erst recht spannend: Wände und Decken können nicht nur durch die Paneele zum exklusiven Blickfang werden, auch gekonnt gesetzte Leuchten, Verkabelungen und Funktionslösungen für unterschiedliche Anwendungen steigern den Wohnkomfort. Leicht montierbare System-Paneele ermöglichen es, viel Technik dahinter verschwinden zu lassen – nicht zuletzt energiefreundliche Dämmungen. Das neue MEISTER-Paneel-Angebot umfasst 13 Kollektionen mit 137 System-, Echtholz-, Dekor- und Nadura-Varianten mit großer Oberflächen- und Strukturvielfalt. Ein besonderes Highlight: Auch mit dem hochwertigen Longlife-Parkett® kann man ab sofort dank montagefreundlicher Befestigungstechnik die Wände hoch gehen.

Herkömmliche Vinylböden sind aus PVC und enthalten häufig phtalathaltige Weichmacher – nach dem Verständnis der MeisterWerke mit wohngesunder Raumausstattung nicht zu vereinbaren. Ganz anders die Puretec®-Oberfläche der MEISTER-Designböden. Das geruchsneutrale PET (Polyethylen) aus der Familie der Polyester wird auch in der Lebensmittelindustrie eingesetzt. Für Mensch, Tier und Natur völlig harmlos kann Puretec® am Ende des Lebenszyklus mit der HDF-Trägerplatte über den normalen Restabfall entsorgt werden. Kork als Komfortlage und Gegenzug an der Unterseite macht die MEISTER-Designböden gelenkschonend elastisch und angenehm fußwarm. Die Dielen sind rutschfest ausgestattet (R9) und dank ihrer pflegeunempfindlichen Oberflächen sehr pflegeleicht. Zehn attraktive, modern-rustikale Holz-Dekore umfasst das Langdielen-Angebot, das wie das gesamte Bodensortiment von MEISTER natürlich mit dem „Blauen Engel“ ausgezeichnet ist.

 

Internationalität

Aktiv in den Märkten: MEISTER geht dorthin, wo die Kunden sind. So bedeutet der jährliche „Branchentag“ für die MeisterWerke eine Pflichtveranstaltung in Richtung Holzfachhandel in Deutschland. Aber mehr als ein Drittel der Produktion aus Meiste wird exportiert. Deshalb ist die Domotex in Hannover mit dem Woodflooring Summit das richtige Schaufenster für die Marke MEISTER zu den Märkten der Welt. Über den aktuellen Innovations-Rundumschlag hinaus kündigt MEISTER zur kommenden Domotex im Januar 2014 weitere Neuheiten an. Geschäftsführer Ludger Schindler: „Seien Sie gespannt!“

Der internationale Anspruch des Unternehmens verkörpert sich auch im Engagement für den Europäischen Verband der Laminatfußbodenhersteller e.V. (EPLF). Die MeisterWerke gehören zu den Gründungsmitgliedern dieses 1994 aus der Taufe gehobenen internationalen Branchenverbandes, der sich besonders dem Anspruch „Quality & Innovation made in Europe“ verpflichtet fühlt. Ludger Schindler bekleidet seit 2002 das Amt des Präsidenten des EPLF.

 

Nachhaltigkeit „Made in Germany“

Manche mögen den Begriff nicht mehr hören, weil er – zugegebenermaßen – inflationär gebraucht wird. Aber nicht nur das: Häufig auch eindimensional auf Umweltfreundlichkeit reduziert. Das ist falsch: Nachhaltigkeit hat drei Dimensionen – Ökologie, Ökonomie und soziale Verantwortung. Diese drei Dimensionen „lebt man“ bei den MeisterWerken ganzheitlich.

Eine einfache Aufzählung belegt die wahrgenommene ökologische Verantwortung: Verzicht auf Tropenhölzer bei allen Hartfußbodenbelägen, Paneelen und Leisten. Wenn Naturholz, dann FSC-zertifiziert, in ressourcen- und damit klimaschonender Verarbeitung. Gänzlicher Verzicht auf Massivholzdielen: Das Longlife-Parkett® mit 2,5 mm Nutzschicht auf einer speziellen HDF-Mittellage verbraucht nicht nur weniger vom wertvollen Rohstoff Holz, sondern steht zugleich den Alternativen in Optik und an Langlebigkeit in nichts nach. Verzicht auf die PVC-typischen Weichmacher und deshalb 100 % PVC-freie Designböden mit PET-Nutzschicht. Und – wie erwähnt – das gesamte Bodensortiment von MEISTER natürlich mit dem „Blauen Engel“  

Soziale Verantwortung zeigt sich im Bekenntnis zur sauerländischen Heimat und 100 % made in Germany, Standorttreue und Regionalität sichern langfristig Arbeitsplätze, selbst die Zulieferer kommen zu einem Drittel aus der näheren Umgebung und zu etwa drei Vierteln aus Deutschland. Das verkürzt Transportwege. Durch intensive Aus- und Weiterbildung, neueste Fertigungstechnik sowie ständige Verbesserung des Produktangebotes sieht man sich auch für die Zukunft gut aufgestellt – gesellschaftliche und ökonomische Verantwortung eines langfristig planenden Familienunternehmens in dritter Generation.

 

Zahlen, Daten, Fakten zum Unternehmen

Gemeinsam mit den beiden geschäftsführenden Gesellschaftern des Familienunternehmens, Guido und Johannes Schulte, ist Ludger Schindler Dritter im Bunde der Geschäftsführung. Schindler nennt Zahlen, Daten und Fakten zum Unternehmen MeisterWerke: Mit den Hauptwarengruppen Laminat, Longlife-Parkett®, Designboden, Paneele, Nadura-Böden und -Paneele, Leisten sowie zur Sortiments- und Kompetenzabrundung Kork- und Linoleumboden, Zubehör, Ein- und Anbauleuchten betrug der Gesamtumsatz in 2012 bei 37% Exportanteil 143 Mio. € (nach 139,5 Mio. € in 2011 und 132 Mio. € in 2010). Darin enthalten die Marke Schulte Räume für den Bodenbelags-Fachhandel. Das Werk im sauerländischen Rüthen-Meiste umfasst eine Betriebsfläche von 430.000 m², davon sind 208.000 m² überdacht. 644 Mitarbeiter arbeiten in diesem Komplex (einschließlich Aushilfen und 27 Auszubildenden). Sie eint der Wille zu ständiger Innovation, nachhaltigem Umgang mit den Ressourcen, qualitativ anspruchsvollen Produkten und zuverlässigen Leistungen – in allen Bereichen. Getreu dem Motto: „Jeden Tag ein MeisterWerk“.