Der Nachwuchs 2010 stellt sich vor: Die MeisterWerke begrüßen zwölf neue Auszubildende

02.08.10

Am 1. August starteten bei der MeisterWerke Schulte GmbH zwölf neue Auszubildende ins Berufsleben. Geschäftsführer Guido Schulte ließ es sich nicht nehmen, den betrieblichen Nachwuchs am ersten Ausbildungstag persönlich herzlich willkommen zu heißen.

MeisterWerke-Nachwuchs des Jahres 2010

Der MeisterWerke-Nachwuchs des Jahres 2010 stellt sich vor: Geschäftsführer Guido Schulte begrüßte am 1. August die zwölf neuen Auszubildenden im Unternehmen (v.l.n.r.): André Risch, André Lohmeier, Constantin Sürig, Nils Stuckenschnieder, Rebecca Schulte, Frederick Adams, Andreas Schmidt, Guido Schulte (Geschäftsführer), Lukas Risse, Alexander Rempel, Clemens Hüser, Robin Langer, Stefanie Wollschläger (Ausbilderin) und Andreas Oel.


Neu eingestellt wurden im Bereich der kaufmännischen Berufe eine zukünftige Betriebswirtin (VWA) und zwei angehende Industriekaufleute. Im gewerblich-technischen Bereich werden ein Elektroniker, zwei Industriemechaniker, drei Holzmechaniker, ein Berufskraftfahrer und außerdem erstmalig zwei Fachlageristen neu ausgebildet. Besonders stolz ist man bei den MeisterWerken, dass kurzfristig zwei Jugendliche von dieser neuen Möglichkeit des Berufseinstiegs profitieren konnten. Der Ausbildungsgang zum Fachlageristen wird in Zukunft fester Bestandteil im Unternehmen sein. Eine weitere Besonderheit zum diesjährigem Ausbildungsbeginn ist die Übernahme eines Auszubildenden aus einem in Kürze schließendem Unternehmen. MeisterWerke garantiert dem angehenden Industriemechaniker so die Fortsetzung und den Abschluss seiner Ausbildung.

 

 Traditionell hohe Ausbildungsquote

„Bei uns wird die Berufsausbildung ganz groß geschrieben“, erklärt Guido Schulte. „Junge Menschen heranzubilden ist für uns eine sinnvolle Investition in die eigene Zukunft. Denn aus dem MeisterWerke-Nachwuchs von heute werden unsere Fachkräfte von morgen!“

 

Bewusst sucht der Hersteller talentierte Nachwuchskräfte in der Region und bildet selbst in zehn Ausbildungsberufen aus. Derzeit sind insgesamt rund 30 Auszubildende im Unternehmen beschäftigt. Auch Führungspositionen besetzen die MeisterWerke gern mit eigenen Leuten: „Das spornt an und die Erfahrung bleibt im Unternehmen“, weiß Schulte. In der Mitarbeiterpolitik liegt der Fokus entsprechend auf Kontinuität und langjähriger Partnerschaft. Die Fluktuation liegt bei weniger als zwei Prozent. Oft gehören sogar mehrere Familienmitglieder über viele Jahre der Belegschaft an. Auch in dieser Hinsicht ist der Premiumhersteller für Böden, Paneele und Leisten also ein echtes Familienunternehmen. Das Durchschnittsalter der „MeisterWerker“ liegt bei 41 Jahren – ein vergleichsweise guter Wert in Deutschland. Die Firma profitiert vom Know-how der älteren Mitarbeiter und erneuert sich gleichzeitig durch den Ideenreichtum und Ehrgeiz der jüngeren Generation.  

 

Wer sich für einen Ausbildungsplatz bei der MeisterWerke Schulte GmbH interessiert, kann sich unter www.meisterwerke.com informieren. Bewerbungen für den kommenden Ausbildungsstart im August 2011 nimmt die Ausbilderin Stefanie Wollschläger schon jetzt gern entgegen. 

 

Die MeisterWerke
Seit 80 Jahren steht das Familienunternehmen MeisterWerke Schulte GmbH mit seinen beiden Vertriebsmarken MEISTER und Schulte Räume für Qualität, Innovation und anspruchsvolles Design. Das umfangreiche MEISTER-Produktportfolio ist ausschließlich im qualifizierten Fachhandel erhältlich.

 

Kontakt:
MeisterWerke Schulte GmbH
Nicole Mentzen
Zum Walde 16
59602 Rüthen-Meiste
Tel.: 02952.816-1380
Fax: 02952.816-951380
www.meisterwerke.com
 

PH MEYER Wirtschaftsberatung
GmbH & Co. KG
Anke Wöhler
Mittelstraße 50
33602 Bielefeld
Fon: +49 521 96533-43
Fax: +49 521 96533-77
Email: aw@phmeyer.de
Textcode mwmd1037_pr