Elektronische Medien von Meister machen mobil

01.11.11

Nach einer aktuellen Studie von ARD und ZDF zum Onlineverhalten, nutzen bereits über 70 Prozent der erwachsenen Deutschen das Internet. Ob Buchkauf oder Informationsbeschaffung – die neuen Medien sind aus den Haushalten nicht mehr wegzudenken.


Bereits seit Jahren tragen die MeisterWerke dieser Entwicklung Rechnung und bieten Handelspartnern und Endverbrauchern ein attraktives Medienangebot. Pünktlich zum Branchentag des GD Holz präsentiert das Unternehmen nun die Aktualisierung seiner Marken-Website www.meister.com. Die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse in Bezug auf die Nutzerführung wurden in der komfortablen Navigationsstruktur umgesetzt. Dass mittlerweile anhand von Smartphones erlernte User-Verhalten Menüpunkte zu öffnen, ohne die Seite zu verlassen und so immer zu wissen, wo im Menü man sich gerade befindet, wurde ebenso entsprochen, wie einer durchgängig ansprechenden und übersichtlichen Gestaltung.

Neu und besonders komfortabel für den Anwender beispielsweise die Funktionalität der Oberflächenansichten. Ob Parkett, Laminat oder eine andere Produktgattung: Jede Kollektion ist mit allen Oberflächen abgebildet. Mit einem Klick auf das Bild öffnet sich der Oberflächenzoom, mit dem man die Struktur des Bodens deutlich erkennen kann. Alle Produktdetails sind übersichtlich aufgelistet und Informationen über sämtliches Zubehör wie Leisten und Profile einfach zu finden. Wie der Boden richtig verlegt wird, erfahren Interessierte durch integrierte Verlegevideos.

Mobile Seite für mobile Geräte
Gleichzeitig wurde der neue Internetauftritt auch für mobile Endgeräte adaptiert, um die Bedürfnisse der mobilen Generation zu befriedigen. Bei der Programmierung wurde dabei bewusst auf die Erstellung einer nativen App verzichtet, um den Nutzern den Download über den App Store oder den Android Market zu ersparen. Durch die einfache Eingabe der URL www.meister.com erscheint die Internetseite auf dem Smartphone oder dem Tablet-PC und da das System automatisch erkennt, um welches Endgerät es sich handelt, ist die Darstellung immer passgenau. Wer sich häufiger von unterwegs Informationen von der MEISTER-Seite abrufen will, fügt die Seite einfach zu seinem Startbildschirm hinzu und lädt sich so das orangefarbene MEISTER-Icon in seine Übersicht.

Aus Rücksicht auf die verkleinerte Darstellung der mobilen Endgeräte wurden die Inhalte entsprechend ausgewählt und teilweise angepasst. Die Fachhändlersuche beispielsweise ist besonders anwenderfreundlich gelöst: Gibt man den Ort oder die Postleitzahl ein, erscheint die Liste der Händler mit Hilfe einer automatischen Geo-IP-Ortung. So kann der Anwender direkt sehen, welche Händler in der Nähe zu finden sind.

Interior-Studio simuliert Produktwirkung im Raum
Ein Highlight der Internetseite ist für Fachhändler und Endkunden gewiss die  Erweiterung des bekannten Raumplaners „Mein Raum“ um Wand- und Deckenprodukte. Das Interior-Studio simuliert auf realistische Art die Wirkung von Bodenbelägen, Wandfarben und nun auch von Wand- und Deckenpaneelen im Raum. Eine Lupenfunktion lässt hierbei neuerdings auch die Be-sonderheiten der Paneele erkennen. Für den Fachhandel lässt sich dieses Werkzeug in der Beratung bestens einsetzen, denn mit dem nutzerfreundlichen Designprogramm kann der Kunden direkt testen, wie unterschiedliche Oberflächen oder Verlegearten der MEISTER-Produkte in einem Raumambiente wirken.


Hat der Kunde bereits ein Produkt in die nähere Wahl genommen, kann der Fachhandelsberater durch Eingabe der Artikelnummer – und ganz neu: auch der Dekornummer – das Wunschprodukt im Raum präsentieren und dem Kunden die Entscheidung erleichtern.

Quick Response zeigt Händlern Einsatzmöglichkeiten
Die MeisterWerke nutzten den Branchentag ebenfalls zur Demonstration der Einsatzmöglichkeiten von sogenannten QR-Codes. QR steht für Quick Response, also für die schnelle Antwort. Bereits auf der Einladungskarte machte das Unternehmen mit der quadratischen, schwarz-weißen Matrix auf sich aufmerksam. Smartphones und PDAs verfügen über eine Kamera und mit entsprechender Software können diese die kryptografischen Darstellungen lesen und den Code entschlüsseln. Dieser Vorgang führt den Besucher direkt zu weiteren Informationen. So hinterlegten die MeisterWerke die Neu-heitenbroschüre, verlinkten auf die Homepage, sowie auf die Aktionsseiten für Händler und integrierten Videos. Auch in den neuen Printmedien und in den PoS-Präsentern wird der Einsatz von QR-Codes zukünftig noch verstärkt, um den Interessierten weiterführende Informationen anzubieten und die crossmediale Vernetzung des Marketingangebotes zu intensivieren.

 

Kontakt:
MeisterWerke Schulte GmbH
Nicole Mentzen
Zum Walde 16
59602 Rüthen-Meiste
Tel.: 02952.816-1380
Fax: 02952.816-951380
www.meisterwerke.com